Serotonin Mangel führt zu Winterblues, Winterdepression, gedrückter Stimmung

So findest du wieder Spaß am Leben!

Verzweiflung - so kann sie aussehen

"Ich weiß grad nicht mehr was ich machen soll. Habe grade wieder komplett das Gefühl, alleine zu sein. Ein so erdrückendes Gefühl wie schon lange nicht mehr. So viele schlechte Gedanken und das Gefühl keinen Halt zu haben und es ist so krass intensiv. Geht es jemandem ähnlich? Ich weiß grad einfach nicht, was los ist und fühle mich nur alleine, hilflos und kraftlos."Diesen verzweifelten Text könntest du geschrieben haben? Er beschreibt auf knappe Weise, wie sich viele Menschen gerade in der dunklen Jahreshälfte fühlen. Du vielleicht auch?

Warum fühlen Menschen sich im Winter allein, hoffnungslos und schwer? Was kannst du dagegen tun? 

Dies schauen wir uns heute einmal an. Zusätzlich kannst du dir eine Zusammenfassung mit den erfolgreichsten Strategien sowie eine Vorlage für deinen eigenen Strategieplan hier herunterladen. 

Meine Erfahrung mit Winterblues – Erkennst du dich auch?

Ich kenne das Phänomen der Winterdepression seit einigen Jahren ganz gut (leider): Meist geht es Ende Oktober, spätestens Anfang November los. Nämlich immer dann, wenn die Wolkenschicht so dick ist, dass ich keinen Sonnenstrahl oder blauen Himmel mehr sehe - und das über Tage oder sogar Wochen.

Dann passiert folgendes: Das Leben erscheint dauernd schwer und anstrengend. Kennst du das auch? Nichts macht auch nur ansatzweise Spaß und das letzte Mal wirklich gelacht hast du vor vielen Tagen mal kurz (wenn überhaupt). Morgens kommst du nicht aus dem Bett. Wenn du aus dem Fenster schaust, siehst du nur das trübe, bedrückende grau des Himmels. Und dabei würden dir gerade jetzt ein paar Sonnenstrahlen so gut tun.

Hast du das auch schon erlebt? Lust, Freunde anzurufen? Fehlanzeige. Dich zu einem Spaziergang aufzuraffen – keine Kraft. Dir was Leckeres zu Essen zu kochen oder sonst was Gutes zu tun – wozu. Zur Arbeit quälst du dich noch, aber auch nur aus Pflichtgefühl. Sowohl für dich als Betroffene, als auch für dein Umfeld, ist der Winterblues kein Spaß.

Winterblues Symptome

Wenn im Oktober / November die Tage kürzer und grauer werden, der trübe Himmel der drückend auf deiner Seele liegt, sinkt die Stimmung vieler Menschen auf einen Tiefpunkt. Kennst du auch das Gefühl, dass ein schwerer Felsen auf deiner Brust lastet? Das Atmen fällt dir schwer und deine trübe Stimmung verhindert, dass du Freude empfindest. Dies allein zeigt schon, wie wichtig es ist, dass du dir deine Strategie gegen Winterdepression zurecht legst. 

  • ​Nichts macht dir mehr Freude
  • ​Du fühlst dich hoffnungslos, traurig oder verzweifelt
  • ​Du willst nur noch schlafen
  • ​Deine Lust auf Süßes und Kohlenhydrate ist unstillbar (du leidest unter deiner Gewichtszunahme und bist vielleicht sogar wütend auf dich selbst)​
  • ​Du hast weniger Energie
  • ​Deine Leistungsfähigkeit ist geringer – sowohl auf der Arbeit als auch in deiner Freizeit​
  • ​Du hast diese Symptome nicht nur ab und zu. Nein, das Stimmungstief hält sich über mehrere Wochen oder sogar Monate​

​Dein Ziel: Du willst möglichst wenig unter der saisonal abhängigen Depression (SAD) leiden. Dafür möchtest du dich leicht und frei wie im Sommer fühlen.

Erste Symptome hast du möglicherweise schon im Alter von 20 Jahren gespürt. Mit zunehmendem Lebensalter werden sie stärker. Frauen leiden viermal häufiger als Männer an einer Depression.Dies ist deswegen so brisant, weil immer mehr Menschen von der lähmenden Stimmung im Winter betroffen sind: Inzwischen jeder vierte Deutsche.

Das Gute: ​Winterblues Symptome verschwinden spontan im Frühling. Sobald die Tage wieder länger und heller werden, kehrt die Freude in unser Leben zurück. Doch nun ist Winter und nun willst du ja auch leben. Darum: Guck dir meine Tipps hier direkt an.

​7 Tipps, um deinem Winterblues vorzubeugen

1. Bewege dich täglich mindestens 30 Minuten an der frischen Luft

Ja, geh raus! Auch bei schlechtem Wetter! Dein Körper braucht jetzt so viel Helligkeit wie möglich. Es kann sein, dass du dich total überwinden musst, damit du rausgehst. Doch das ist es wert. Nach einem Spaziergang fühlst du dich nämlich in der Regel deutlich besser.

Extra Tipp: Wer weiß, dass sie betroffen ist, kann die dunkle Jahreszeit auch durch einen Urlaub im Süden verkürzen. Im Mittelmeerraum ist die Krankheit nahezu unbekannt.

​2. Achte auf deine Ernährung​

​Frisches Obst und Gemüse sollten täglich auf deinem Speiseplan stehen! Das weckt deine Lebensgeister. Du zeigst deinem Körper, dass du dich wertschätzt. Die Farben peppen deine Stimmung auf. Du wirst dich energiereicher fühlen.

Extra Tipp: Gegen Süßigkeiten ab und zu spricht nichts! Sie enthalten Stoffe, die zu Serotonin umgewandelt werden. Das hebt deine Stimmung zusätzlich.

3. Gestalte dein Leben bunt und mit Farben, die dich lebendig sein lassen

Orange-, Gelb- und Rottöne ahmen das Sonnenlicht nach, probiere zum Beispiel bunte Kissenbezüge, ein schönes Bild mit fröhlichen Farben, bunte Kleidung oder einen Strauß Blumen auf dem Tisch.

Extra Tipp: Streiche „grau“ als Farbton komplett aus deinem Winter. Das erinnert dich sonst unbewusst an die Stimmung draußen und das brauchst du nun wirklich nicht, oder?

​4.  Hab deine Lieblingsmusik zur Hand 

​Z.B. in einem Ordner auf dem Smartphone oder Computer. Wenn du zu deiner Lieblingsmusik tanzt, wirkt es doppelt: Du erinnerst dich ganz automatisch an schöne Zeiten, die du in deiner Jugend oder im Urlaub erlebt hast. Und du bist gleich viel lebendiger, wenn du zur Musik tanzt.

Extra Tipp: Wenn du gerne singst, suche dir am besten die Texte zu deinen Lieblingsliedern heraus und trällert lautstark mit. Auf Richtigkeit brauchst du keine Rücksicht zu nehmen.​

5. Positive Gedanken hellen deinen Alltag auf

Stoppe dich, wann immer du feststellst, dass du an etwas Trauriges, Trübes oder Ärgerliches denkst.

Extra Tipp: Bitte deine Freunde und Familie darum, dich auf negative Worte oder Gedanken hinzuweisen.

6. Nutze Gute-Laune-Strategien

​Gute-Laune kannst du durch fröhliche Videos oder Witze bekommen.

Frage dich:
Worüber kannst du dich heute freuen?
Welche schönen Erinnerungen hast du aus dem Sommer?
Wer liebt dich?
Worauf kannst du sehr stolz sein?
Mit wem könnte du heute, in den nächsten Tagen oder am Wochenende etwas unternehmen (und denjenigen dann anrufen!)?

Extra Tipp: Gib dir auf jede der Fragen drei Antworten. Du wirst sie finden und sie zeigen dir, dass dein Leben doch ganz schön ist (oder zumindest sein kann).

​7. Lass künstliches Sonnenlicht in deinen Tag

Es gibt sogenannte SAD-Lampen (SAD = (saisonal abhängige Depression). Das sind sehr helle, weißstrahlende Lampen, die mit 10.000 Lux das Spektrum des Sonnenlichts in deinen Alltag holen. Dadurch gleichen sie Lichtmangel aus und reduzieren somit deinen Winterblues. Mir selbst tut es sehr gut, diese Lampe zu nutzen. 

Extra-Tipp: Ich nutze meine Lichtlampe meistens schon im Oktober, so dass ich einem Lichtmangel so früh wie möglich vorbeugen kann. 

Wichtig: Sollten diese Tipps nicht helfen, gehe bitte zu deinem Arzt. Es ist nämlich immer möglich, dass du ernsthaft krank bist und einen Arzt brauchst. 

Serotonin Mangel: Ursache deiner Herbst-/Winterdepression​

  • In der lichtarmen Zeit wird zu wenig Serotonin ausgeschüttet. Das fördert die Entstehung einer Depression.
  • Möglicherweise bereitet sich unser Körper auf einen Winterschlaf vor. Er wird durch die kürzeren Tage und die fallenden Temperaturen ausgelöst. Die Zirbeldrüse, die auch für den Befehl „Winterschlaf“ verantwortlich ist. Sie produziert mehr Melatonin, wenn in der dunklen Jahreszeit weniger Licht auf unsere Netzhaut fällt. Melatonin ist für unseren Schlafrhythmus mitverantwortlich. 
  • ​D​ie logische (aber nicht hilfreiche) Konsequenz: Dein Antrieb ist geringer, denn das Melatonin wirkt beruhigend und einschläfernd.
  • Deine Lebensumstände spielen eine Rolle. In schwierigen Phasen wirst du „ganz natürlich“ eher depressiv als in guten Zeiten.

So kannst du dich schützen

Es ist schon mal gut, dass du diese Tipps nun kennst. Wenn du sie anwendest, werden sie dir viel bringen.

Deshalb kannst du dir hier deine kostenlose Checkliste "Keine Chance dem Winterblues plus Winterblues-Ade-Strategie​" mit 15 genialen Tipps herunterladen.  Dazu schicke ich dir in den nächsten Tagen ein paar unterstützende E-Mails. Sie helfen dir, deine eigene Strategie gegen deinen Winterblues zu erstellen.

Das bekommst du:

  • ​Du vertreibst erfolgreich das trübe und drückende Wintergrau aus deinem Leben​
  • Dein Leben läuft nicht mehr an dir vorbei, sondern du bist wieder mitten drin​
  • ​Du hast deutlich mehr Energie als im letzten Winter​
  • Du fühlst dich nicht mehr so oft alleine, hoffnungslos und ohnmächtig​
  • ​Du hast langfristig Spaß im Alltag
  • ​Du fühlst dich endlich wieder lebendig
  • ​Du hörst auf, ständig zu essen, wodurch dein Gewicht sinkt und deine Laune steigt
  • Bonus: Du bekommst deinen ganz persönlichen "Winterblues-Ade-Strategieplan"

Ruhrpotti